Teamblog / Spielberichte - KSV Waldberg e.V. - Offizielle Homepage

Direkt zum Seiteninhalt

KSV verteidigt Titel in Buchdorf!

KSV Waldberg e.V. - Offizielle Homepage
Herausgegeben von in Spielberichte ·
Tags: GrümpelturnierBuchdorfKSVWaldbergTitelverteidigungSpacer


GRÜMPELTURNIERSIEGER 2018

Aloha, Bonjour und Grias‘ ds eich Servus, ja, ihr lest richtig, es ist wieder geschehen, der sagenumworbene Profi-Hobbyfussballverein aus den Stauden hat das unmögliche erneut möglich gemacht und sich trotz des überdimensional großen Drucks in der fernen Heimat den Grümeplpokal geholt.

#GrümpelturnierBuchdorf

Bereits am Freitag machte sich die KSV-Karawane auf die lange Reise ins landschaftlich atemberaubend schön gelegene Buchdorf um sich bereits einen Tag vor Beginn der Spiele höchstprofessionell auf die kommenden Herausforderungen, in Form eines Trainingslagers vorzubereiten. Capitain Mikel Angelo Myrre (Name wurde geändert Anm. d. Red.) schickte bereits am frühen Freitagmorgen sein bestes Pferd, alias den Spacer D. Bissle ins Rennen um sich die besten Plätze zu sichern. Im Laufe des Nachmittags trafen dann auch die letzten Spieler ein und das Projekt Grümpelpokal-verteidigung 2018 konnte endlich beginnen.

Vorrunde Samstag:

KSV Waldberg – Die Selbstläufer X : 0
Im Ersten Gruppenspiel der Grümpelsaison 2018 ging es gegen „die Selbstläufer“, da diese aber insgeheim wussten, gegen die Spitzentruppe aus Waldberg, welche früh angereist sind, ausgeschlafen und topfit waren, wird es eben kein Selbstläufer, und so entschlossen Sie sich gar nicht erst gegen das Staudenteam anzutreten. Schaaaaadeeeeee!

KSV Waldberg – TSV Seboffen 8:2
Ein souveränes Ergebnis konnte gegen den TSV Seboffen eingefahren werden. Die Tore hierfür markierten Schönling und Frauenheld Lukas „El Flirto“ Kirchenbaur, Hebbihno Wiestnaldo, (Spielertrainer) Coach Pep Seemüller, Fixi „Idefix“ Idel, Ex – Keeper Tom Mayr (der vom Spacer verdrängt wurde) „der Lord“ Dennis „El Bibre“ sowie der kleine zu groß gewachsene Bruder vom Idefix! Mit diesem Ergebnis war Spacer D. Bissle jedoch so unzufrieden, dass er sich postwendendend einfach mal 2 Buden einschenken hat lassen! Danke dafür, Spacer!

KSV Waldberg – SUFF Stiftung Wadentest 4:0
Es gibt nicht viel zu sagen, 4 Tore durch „El Flirto“ Kirchenbaur, Coach Pep sowie Riedel Dani, der Spacer hielt seinen Kasten sauber. Nun hieß es, endlich alle ab ans Bie… ähhh AUSLAUFEN!!!

Zwischenrunde Sonntagmorgen 04:39 Uhr (gefühlt):

KSV Waldberg  - Geile Truppe: 4:0
Kurz vor Beginn des ersten Zwischenrundenspiels unserer Herzensmannschaft musste der KSV eine Hiobsbotschaft verkraften. Fixi „Idefix“ Idel konnte aufgrund anhaltender unerklärlicher Müdigkeit nicht am Spiel teilnehmen und so musste Coach Pep Seemüller kurzfristig improvisieren, was ihm auch mehr als erfolgreich gelang. Er ersetzte den erschöpften Idefix einfach gegen den stark aufspielenden Erik Pegasus „der Dachs“ Stoldt. Eine taktische Meisterleistung. Und so besiegte der KSV die dann doch nicht so „Geile Truppe“ klar mit 4:0. Die Tore hierfür markierten Dennis „der Lord“ Biber, Hebbihno Cavinison sowie der Meister, der unfassbare, Felix „der Flexmeister“ Jäger. Traumhaft. Einfach nur schön.

KSV Waldberg – x1000: X : 0
Die Mannschaft von x1000 war laut diverser inofizieller Meldungen Freitagnacht gegen 03:42 Uhr in einen schweren Getränkeunfall verwickelt... (we know that feel Bro!) und konnte daher nicht antreten. Gute Besserung euch, Kollegen!

Viertelfinale:

KSV Waldberg – 1. FC Hau di Weg 4:3
Ein unnötig knappes Spiel konnten die zahlreichen Anhänger des KSV’s im Viertelfinale beobachten. Als das Spiel auf Messers‘ s Schneide stand, setzte Hebbe Wiestnaldo mit einem wunderschönen Pauolo Guerrero Gedächtnis -Tackling ein eindeutiges Statement. Und somit konnte sich der KSV doch noch ins wohlverdiente Halbfinale retten. Tore wurden erzielt durch: Laky „El Flirto“ Kirchenbaur, Coach Pep Seemüller, Ex – Keeper Tom Mayr sowie dem alten KSV-Veteran Meiter Rax!

Halbfinale:

KSV Waldberg – Die geile Truppe: 6:1
Der KSV kennt keine Gnade, im Hobby-Fussball-Business sind wir die Nummer 1!
Und somit heißt es - FINALE ooohooooo FINALE ooooohoooo.
Tore: Hebbihno Wiestnaldo 3x, Laky „El Flirto“ Lechner, Dennis „aka Lord“ Biber sowie MC Riedel Dani

Finale:
KSV Waldberg  - Best of Dingelde
Wir wissen bis heute nicht, was der Name unseres Gegners bedeuten sollte, eins wissen wir aber genau: 5:2 Sieg!!, 2 facher Grümeplturniersieger!!, Titelverteidiger!!, Champions of the World!!, LEGENDEN.



Kein Kommentar


Zurück zum Seiteninhalt