Teamblog / Spielberichte - KSV Waldberg e.V. - Offizielle Homepage

Direkt zum Seiteninhalt

JSV Dorfmeisterschaft 2014: KSV ist dick im Geschäft

KSV Waldberg e.V. - Offizielle Homepage
Herausgegeben von in Sonstiges ·
Tags: DorfschießenKSVLuftgewehr

Hallo Leute,

am 31.10. hat der KSV Waldberg mit drei Teams an der Qualifikationsrunde für die diesjährige JSV Dorfmeisterschaft teilgenommen. Die Vereine kämpften hart aber fair um eine gute Ausgangsposition für das Finalschießen, da die dort erreichten Ringe zum Finalergebnis hinzuaddiert werden.

KSV I:
Das Geschwistertrio bestehend aus Maximilian Reiter (85 Ringe), Andreas Reiter (68) und Sandra Wall (67) erreichte zusammen gute 220 Ringe und liegt nach der Qualifikation auf dem zweiten Platz.
Um den Sieg zu erringen, muss es Maximilan Reiter wohl mit dem Altmeister Reinhold Eckl vom Krieger- und Soldatenverein aufnehmen, der in der Qualifikation eine 90er-Serie rausgehauen hat. Da der Abstand auf Platz eins 16 Ringe beträgt wird die Strategie wohl eher sein, den zweiten Platz zu verteidigen.
Was schwer genug wird, denn D’Schwarzachtaler I liegen mit 200 Ringen auf Platz drei und werden alles versuchen, um auf Platz zwei vorzurücken. Axl Förster mit 67 Ringen aus der Quali wird hier wohl der Gegner sein.

KSV II:
Die Youngsters Lukas Kirchenbaur (68), Phil Seemüller (63) und Jonas Mayr (39) belegen mit 170 Ringen derzeit den fünften Platz.
Da die Borkenkäferfreunde auf Rang vier schon 20 Ringe weg sind und mit Martin Reiter (72) einen soliden Schützen in ihren Reihen haben, geht es nur darum, den Platz in den Top Five zu verteidigen.
Denn darunter dürfte es den wohl spannendsten Wettbewerb im Finalschießen geben, da D’Schwarzachtaler II mit 168 Ringen auf Rang sechs (Markus Kugelmann mit 73 Ringen in der Quali) und ebenfalls knapp dahinter D’Schwarzachtaler IV mit 162 Ringen (Bernadette Braxmeier mit 71 Ringen Qualiergebnis) auf Rang sieben in gefährlicher Reichweite liegen.

KSV III:
Als dritte Kraft versuchten Markus Wall (73), Jochen Fischer (39) und Dominik Burkhard (32) ihr Bestes um ebenfalls einen der zehn Finalplätze zu ergattern. 144 Ringe waren zu wenig, um D’Schwarzachtaler III (150) den zehnten Finalplatz wegzuschnappen. Somit sind sie nur Zuschauer. Doch es zählt hier ja der olympische Gedanke, oder? ;-)



Das Finale steigt am Samstag, den 08.11.2014 ab 19:30 Uhr im Schützenheim. Wir möchten daher alle KSVler bitten, unseren Teams lautstark die Daumen zu drücken.

Eure Vorstandschaft




Kein Kommentar


Zurück zum Seiteninhalt